Nachdem das Theater der Stadt Brandenburg den Betrieb der Kunsthalle Brennabor an die Stadtverwaltung zurück gegeben hatte und die ersatzlose Schließung dieses Kleinods der zeitgenössischen Kunst drohte, fanden sich engagierte Bürger*innen, Künstler*innen und Persönlichkeiten der Stadt im Freundeskreis der Kunsthalle Brennabor zusammen, um die Kunsthalle zu erhalten und den Weiterbetrieb zu sichern.

Wir konnten Christian Kneisel zur Mitarbeit und als Kurator der Ausstellungen gewinnen. Tim Freudenberg vom Kulturmanagement ist unser Partner in der Stadtverwaltung.

Auf unserer Website berichten wir über die Ausstellungen und die Arbeit des Freundeskreises.

Unser Ziel bleibt:

Erhalt der Kunsthalle Brennabor als Treffpunkt professioneller zeitgenössischer Künstler*innen, aus Brandenburg und dem nahen und fernen Umland, sowie international bekannter Künstler*innen.

Für Anfragen, Anregungen und Informationen benutzen Sie bitte das Kontaktformular.