12.10.2018 – 23.11.2018 – Ausstellung Siegfried Kober – Skulpturen und Zeichnungen

Vernissage

Vernissage: Freitag, 12. Oktober 2018, 18:00 Uhr

Freitag, 16. November 2018,

18:00 Uhr

Künstlergespräch mit Siegried Kober

20:00 Uhr

Tanz-Musik-Performance mit Eva Blaschke (Tanz) & Henry Mex (Klang)

Finissage: Freitag, 23. November 2018, 18:00 Uhr

Eine Rotte Wildschweine, einen Eisbären, einen Stier und andere Geschöpfe wird der Bildhauer und Maler Siegfried Kober für sechs Wochen durch die Kunsthalle Brennabor jagen. Seine abstrakt-naturalistischen Metalldrahtskulpturen in Lebensgröße, in der Prignitz geschaffen und liebevoll aufgepäppelt, wird beim Besucher eine Vielfalt prächtiger Erinnerungen, Bilder und Erzählungen auslösen, ihn auf sich selbst zurückwerfen und voranbringen, ihn zugleich an eine selbstvergessene, ihre Grundlagen verspielende Menschheit gemahnen.

Aber Kober kann auch anders: „Die wahre Erforschung der Natur beginnt bei ihrer Verwendung, sagte sich Siegfried Kober. Und er begann, die Hölzer unserer Wälder mit einer Kettensäge zu entdecken. Ein schonungsloser gewalttätig erscheinender Prozess der Kunst, der die Grenzen seiner und unserer Vorstellungswelt“ durchbricht – „radikal, chaotisch und abgekoppelt von der Gegenwart zeitgenössischer Kunsterfahrungen. … Was für eine Erweckung, die dem traumatisierten, zerstümmelten Baumstamm begütigend noch ein menschliches Anlitz zubilligt. Oder durch die brutalen Einschnitte der Säge erst ermöglicht! Und wir sind verwundert, beglückt und entsetzt, wie viel Schmerz und wie viel Alter wir in diesen Holz-Gesichtern und Baum-Gestalten entdecken können. Müssen. Sollen. Dürfen. Und das wir es SELBST sind“. (Walter Aue)

Siegried Kober, der legendäre Gastgeber und fulminante Künstler, kann zaubern, uns an unseren bis in die Antike zurückreichenden Wurzeln erinnern und Neues sichtbar machen. Ein Glücksfall für die Kunsthalle, die Kober in einen magischen Ort der Erinnerung und Sehnsucht, des Kommenden und der Verheißung verwandeln wird. Freuen Sie sich mit uns und fühlen Sie sich herzlich eingeladen.

Zur Ausstellung wird ein Katalog erscheinen.